Ein Sakrament zum Dazugehören

Wasser ist nicht nur zum Waschen da ist. Das erlebe ich jedes Mal wieder, wenn in unserer Kirche getauft wird.

Die Tauffamilie versammelt sich im Sonntagmorgen-Gottesdienst im Chorraum um die Taufschale, die auf einem Holzständer nah bei der Gemeinde steht. Oft sind es kleine Kinder, die von ihren Eltern oder Paten über die Schale gehalten werden. Ich habe aber auch schon gesehen, dass der erwachsene Täufling sich selbst über das Wasser beugt. Der Pfarrer gießt mit der Hand ein wenig Wasser auf den Kopf und spricht den Taufvers als Segenswort zu. Danach wird eine Taufkerze an der Osterkerze entzündet, weil der Getaufte nun zur Gemeinde gehört. Ein Wimpel wird an das Kirchenschiff-Modell gehängt.

So eine Taufe berührt mich immer wieder aufs Neue. Es ist eben schön dazuzugehören und das in einem sichtbaren Zeichen zu erleben.

» Sie möchten Ihr Kind in unserer Gemeinde taufen lassen – herzlich willkommen!