Gottesdienst mal wo-anders

Es ist Sonntagmorgen und es zieht mich raus an die frische Luft. Jetzt Gottesdienst feiern, mal nicht in unserer Kirche mit schützendem Dach über mir, sondern draußen, im Freien, mit der ganzen Natur um mich herum - ich finde es klasse.

Der Posaunenchor ist da und sitzt auf mitgebrachten Klappstühlen. Pastor Niemeyer und Pastorin Schreiber begrüßen uns hinter einem selbst gebauten Abendmahlstisch, auf der die Osterkerze brennt und ein bunter Wiesenblumenstrauß steht. Natürlich singt auch der Chor – heute aber ohne lila Kutten.

Der Gottesdienst beginnt zwar fast wie immer, und doch ist alles anders. Ein Vogelschwarm fliegt während des ersten Liedes erstaunlich dicht über uns. Eine Wolke verdunkelt plötzlich während der Predigt den Himmel - wird es doch noch regnen? Vorsorglich greifen die ersten schon nach dem mitgebrachten Regenschirm. Doch dann bricht die Sonne wieder hervor, strahlend hell und wärmend, und ich kann fröhlich in den Schlusschoral einstimmen.

Später sitzen wir an den aufgestellten Tischen und genießen einen Teller Suppe.

Traditionell feiern die Kirchengemeinden Lieme und Retzen mindestens einmal im Jahr zusammen Gottesdienst im Freien – mal im Wald, mal auf einem Hof, in einem Garten oder auf dem Pfarrhof.
Wann es wieder soweit ist, finden Sie unter » Aktuelle Termine.