Räumlichkeiten

Vom Haupteingang kommt man in die Halle, die wir 1997 umgestaltet haben. Es entstand ein Frühstückscafe, eine erhöhte Spielebene mit Verkleidungsecke und zwei Bereiche, die wir nach Bedarf verändern. Eine Leseecke, ein Kaufmannsladen oder auch ein Kaspertheater und in der Adventszeit eine Krippe mit Figuren sind für die Kinder zugänglich. In der Halle werden Bücher ausgestellt und Fotos ausgehängt.

Von diesem zentralen Begegnungsort kommt man in die drei Gruppenräume. Zu jedem Gruppenraum gehört ein Nebenraum und vorgelagert eine Garderobe sowie ein Wasch- und Toilettenraum.

Als 1992 der dritte Gruppenraum an unseren Kindergarten angebaut wurde, haben wir gemeinsam mit den Kindern einen Namen gesucht, der zu den bereits bestehenden Bezeichnungen für die Käfer- bzw. Igelgruppe passen sollte.
Schnell wurde so die neue Gruppe die Mäusegruppe.
Die Namen helfen den Kindern sich im Kindergarten zu orientieren.

Im Zuge der Erweiterung wurde 1992 ebenfalls ein großer Mehrzweckraum angebaut, den wir zum Spielen, Toben und Turnen nutzen, aber auch gruppenübergreifende Angebote wie z.B. Schulkinderblitzlicht, Kinderbibelwoche oder Adventsfeiern oder größere Elternveranstaltungen.

Im Herbst 2004 wurde der Ausbau des Dachbodens beendet. Dort entstand der neue Mitarbeiterraum. Dadurch haben wir unten einen zusätzlichen Ruheraum für die Kinder gewinnen können. Im Herbst 2005 haben sich die Eltern, der Träger und das Kindergartenteam für den Namen „Seelennest“ entschieden. Der Raum wurde im März 2006 festlich eingeweiht.