Historisches Gebäude an der Bega

Fast im Ortskern von Lieme befindet sich an der Stelle, wo sich die beiden Gewässer Ilse und Bega vereinigen, der Pfarrhof, früher auch Steinhof genannt. Seit Jahrhunderten befinden sich an dieser Stelle Funktionsgebäude der Kirchengemeinde wie Pfarrhaus und Küsterhaus. Zu erreichen ist das Gelände von Norden über die Straße „In der Ecke“ und über die alte Steinbrücke.

Das Küsterhaus, nur einen Steinwurf vom Wasser entfernt, ist ein Fachwerkbau aus der Zeit um 1750. Er wurde im Laufe der Jahrzehnte mehrfach leicht verändert und den Bedürfnissen angepasst. Die Grundsubstanz ist aber heute noch vorhanden.

Das Gebäude hat eine Grundfläche von etwa 10 x 15 m und ist zweigeschossig errichtet. Dazu gehören auch noch ein Nebengebäude jüngeren Datums mit Garagen und Abstellflächen.

In dem Küsterhaus befindet sich im Erdgeschoss das Gemeindebüro der Kirchengemeinde. Im Obergeschoss ist eine Wohnung vorhanden. Diese war der Nutzung durch den Küster vorbehalten. Der Küster benötigte diese Wohnung nicht, deshalb wurde sie vor einigen Jahren zur Deckung der Kosten privat vermietet.

Auf diesem Flecken Erde lebte im 18. Jahrhundert der Arzt und Forscher » Engelbert Kaempfer, der durch seine Asien-Reisen bekannt geworden ist.